save the date: 2. Auflage der RESTEC findet am 17. Mai 2022 in Freiberg statt.

 

Der Auftakt der Netzwerkveranstaltung Kooperationsbörse „RESTEC“ am 20. Juli 2021 im DBI Freiberg war ein Erfolg.

Live und in Präsenz trafen sich 130 Unternehmen, Gründer, Wissenschaftler und Dienstleister aus dem Bereich

der Ressourcentechnologie aus ganz Mittelsachsen.

Insgesamt 30 Aussteller präsentierten sich im Messeformat. Parallel dazu stellten sich Firmen & Start ups in Kurz-Pitches vor.

Eine Fortsetzung der RESTEC am 17. Mai 2022 folgt. Seien Sie mit dabei!

 

 

Zum Hintergrund

Innovative Unternehmen und Technologie-Dienstleister sowie verschiedene Forschungseinrichtungen prägen das wirtschaftliche Gesicht des Landkreises Mittelsachsen. Die Geschäftsfelder sind breit gefächert: Von Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik über Bergbau und Recycling bis hin zu Laser- oder Medientechnik und Digitalisierung.

Mit der Kooperationsbörse „RESTEC“ möchten wir für Unternehmen unseres Landkreises eine neue Plattform schaffen, um regionale Wirtschaft und Technologieanbieter noch besser miteinander zu vernetzen und die einzigartige Vielfalt an „Ressourcentechnologien“ in Mittelsachsen auch über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt zu machen.

Die RESTEC soll als wiederkehrende Netzwerk-Messe „Ressourcentechnologie“ für Unternehmen und Technologie-Dienstleister etabliert werden.

Vernetzung der mittelsächsischen Wirtschaft, Wissenschaft und Gründerszene aus dem Bereich Ressourcentechnologie

Die Kooperationsbörse „RESTEC“ ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Mittelsachsen, der SAXONIA Standortentwicklungs- und -verwaltungsgesellschaft mbH, der Universitätsstadt Freiberg und der IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen.

Landkreis Mittelsachsen

Univeritätsstadt Freiberg

SAXONIA

IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen